A60 / Heidesheim | 03.12.2018 – Unfall mit 2 LKW und einem Sprinter Höhe der Abfahrt Heidesheim

Nach ersten Ermittlungen befuhr eine 51-jährige Mainzerin mit ihrem SUV am Montag (03.12.2018) um 11:35 Uhr die A60 in Fahrtrichtung Bingen auf der äußerst linken von drei Fahrspuren.
Zwei Sattelschlepper befanden sich zu diesem Zeitpunkt auf dem mittleren Fahrstreifen.

Kurz vor der Ausfahrt Heidesheim sei die 51-Jährige plötzlich vom linken auf den mittleren Fahrstreifen gewechselt und habe dabei stark abgebremst.
Hierdurch wurde bei dem Sattelschlepper aus dem Raum Simmern die automatische Notfallbremsung einschaltet.

Der nachfolgende Fahrer eines russischen Sattelschleppers versuchte, nach Aussagen von Zeugen, daraufhin vom mittleren auf den linken Fahrstreifen zu wechseln. Im weiteren Verlauf kollidierten die beiden LKW seitlich.

Der nachfolgende Kleintransporter konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte auf den Simmerer LKW.

Durch die Feuerwehr wurden die Fahrzeuge gesichert und ausgelaufene Betriebsmittel aufgenommen.

Der Fahrer des Simmerer LKW, Fahrer und Beifahrer des Kleintransporters wurden leicht verletzt und vorsorglich in Krankenhäuser eingeliefert.

Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde die BAB 60 in FR Bingen kurzzeitig vollgesperrt. Die Fahrtrichtung Bingen konnte gegen 14:00 Uhr wieder komplett frei gegeben werden.
Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Mainz, Autobahnpolizei Heidesheim, Rettungsdienst sowie der Rettungshubschrauber Christoph 77

Das war wieder ein Einsatz, bei dem sich die alarmierten Rettungskräfte ihren Weg durch die Rettungsgasse kämpfen mussten.

Denken Sie daran frühzeitig eine Rettungsgasse zu bilden – Jede Sekunde zählt in diesem Moment.

Quelle: Pressemeldung Polizei, Pressemeldung Feuerwehr Mainz
Fotos: mainz112

%d Bloggern gefällt das: