Mainz-Bretzenheim | 11.04.2018 – Straßenbahn entgleist mit ca. 50 Insassen

Am heutigen Mittwochmorgen, gegen 7:30 Uhr, wurde die Feuerwehr Mainz in den Stadtteil Bretzenheim alarmiert, da in dem Bereich „Am Wildgraben“ vor der Grundschule „An den Römersteinen“ eine Straßenbahn entgleiste.

Vor Ort bestätigte sich die angenommene Lage. Eine mehrachsige, dreiteilige Straßenbahn der Linie 52 war von Richtung Bretzenheim kommend aus den Schienen gesprungen und ins Gleisbett gerutscht. Dort stand diese schräg, aber stabil und war zugänglich; die direkt vorbeilaufende Straße war nicht betroffen. Die Passagiere konnten sich noch vor Eintreffen der Rettungskräfte selbst aus dem Fahrgastraum befreien und standen vor und neben der Straßenbahn. Viele Personen verletzten sich aufgrund des abrupten Abbremsens, als sie durch den Innenraum geschleudert wurden. Hinzukommende Ersthelfer und unversehrte Mitreisende betreuten bereits die Verletzten.

Die Verletzungsmuster waren dabei vielseitig: Einige Personen trugen Prellungen an Brust und Beinen davon, einzelne andere mussten wegen blutender Kopfplatzwunden behandelt werden. Ein Großaufgebot von Rettungsdienstkräften fuhr die Einsatzstelle an und koordinierte die Erstversorgung vor Ort sowie den Abtransport der Verletzten in die umliegenden Krankenhäuser.
Insgesamt wurden am Ende 29 verletzte Personen gezählt, darunter auch Schulkinder, die mit der Straßenbahn zum frühmorgendlichen Unterrichtsbeginn fuhren. Glücklicherweise kann aber berichtet werden, dass sich unter den Verletzten keine Schwerletzten befanden und dass die Straßenbahn mit keinem Auto oder Personen kollidierte und unter sich begrub. Warum die Straßenbahn letztendlich entgleiste, kann durch die Feuerwehr nicht beantwortet werden.

Gegen 9:00 Uhr konnten die ersten Feuerwehrkräfte aus dem Einsatz entlassen werden und die Feuerwachen anfahren. Techniker der Mainzer Mobilität sind momentan dabei die Ursache und den Schaden zu untersuchen und die Straßenbahnstrecke frei zu räumen. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen vor Ort und übernahm die Verkehrsabsicherung. Im Bereich der Straße „Am Wildgraben“ muss aufgrund der Bergung mit Verkehrsbehinderungen und Umleitungen gerechnet werden.

Im Einsatz waren zahlreiche Fahrzeuge des Rettungsdienstes mit Leitendem Notarzt und Organisatorischem Leiter, die Polizei, die Berufsfeuerwehr Mainz, die Freiwilligen Feuerwehren aus Drais und Bretzenheim (ELW2), Einsatzgruppe Bilddokumentation der Feuerwehr Mainz.

Der Gesamtschaden dürfte sich auf mehrere hundertausend Euro belaufen.

Quelle: Feuerwehr Mainz, Fotos: Feuerwehr Mainz, Bilddokumentation

%d Bloggern gefällt das: