Mainz-Kostheim | 18.11.2018 – Fehlerhafter Sirenenalarm durch technischen Defekt

Gegen 9 Uhr hat im Stadtteil Mainz-Kostheim am Sonntagmorgen eine Sirene Alarm geschlagen. Die Signaltöne waren für mehr als eine halbe Stunde in weiten Teilen von Wiesbaden und Mainz zu hören.

Wie die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Kostheim mitteilt, bestand jedoch kein Grund zur Sorge. „Scheinbar durch einen technischen Defekt heult aktuell die Sirene auf der alten Ortsverwaltung“, lautete die sofortige Entwarnung. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Techniker haben sich sofort an die Lösung des Problems gemacht und schalteten die Sirene nach einer halben Stunde aus. Jetzt soll sie repariert werden.

Der Alarm war auch in anderen Stadtteilen und bis nach Rheinland-Pfalz zu hören. Auf der Wiesbadener Rheinseite drang das Signal bis nach Biebrich durch, auf der Mainzer bis in die Oberstadt.

Außerhalb von Fehlalarmen und Tests ist der Heulton als Warnung an die Bevölkerung zu verstehen, etwa bei Großbränden oder Naturkatastrophen. Er bedeutet dann, dass die Anwohner Schutz in ihren Häusern suchen und Fenster und Türen geschlossen halten sollen.

Quelle: Merkurist Mainz

%d Bloggern gefällt das: