Bingen | 11.03.2019 – Drei Verletzte bei Gebäudebrand in der Binger Innenstadt

Bei einem Dachstuhlbrand in der Binger Innenstadt, sind am heutigen Nachmittag drei Menschen leicht verletzt worden. Die Feuerwehreinheiten des Löschbezirks Nord wurden gegen 14:50 Uhr zu einem Gebäudebrand in die Straße „Obere Grube“ alarmiert.

Schon auf der Anfahrt war die Rauchsäule über der Innenstadt zu sehen. Vor Ort hatten die Einsatzkräfte mit der starken Rauchentwicklung zu kämpfen. Durch den Wind wurde der Rauch nach unten gedrückt, so dass die Einsatzkräfte teilweise ohne Sicht waren.

Wind riss teile des brennenden Daches herunter

Durch eine Windböe wurde einen Teil des brennenden Daches nach unten in einen Hinterhof geweht. Dort waren zusätzliche Einsatzkräfte erforderlich um die brennenden Teile zu löschen. Durch eine gezielte Riegelstellung konnte das Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude weitestgehend vermieden werden. Nach gut einer Stunde waren die Flammen gelöscht. Derzeit laufen noch kleinere Nachlöscharbeiten.

Da sich die Einsatzstelle inmitten der Binger Innenstadt befand, kam es dort zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Wehren waren mit etwa 55 Einsatzkräften vor Ort.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Bingen-Stadt, Bingen Kempten, Bingen Büdesheim und Bingen Gaulsheim. Die ebenfalls alarmierte Wehr aus Gau-Algesheim musste nicht mehr eingesetzt werden. Ebenfalls im Einsatz war ein Großaufgebot des Rettungsdienstes, LNA (Leitender Notarzt), ORG-Leiter sowie der Kreis-Feuerwehr-Inspektor (KFI).

Fotos: mainz112 – Frank Sauer

%d Bloggern gefällt das: