Mainz-Weisenau | 10.07.2019 – Wohnungsbrand

Die Feuerwehr Mainz wurde am Mittwoch, 10.07.2019 gegen 19:30 Uhr in die Laubenheimer Straße nach Mainz-Weisenau alarmiert. Gemeldet wurde ein Brand auf einem Balkon im 2. Obergeschoss.
Kräfte beider Feuerwachen der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Mainz-Weisenau wurden an die Einsatzstelle entsandt.
Vor Ort stand ein Balkon im 2.Obergeschoss in Vollbrand, die Scheiben zur Wohnung waren bereits geborsten und der Brand hatte sich auf die Wohnung ausgebreitet.
Es war anfangs unklar, ob sich noch Personen in der Wohnung aufhalten. Von den ersteintreffenden Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Mainz-Weisenau wurde sofort mit der Erkundung begonnen und eine evtl. Menschenrettung vorbereitet. Ein Trupp unter Atemschutz drang in die Wohnung vor und parallel wurde mit dem Schnellangriff von außen ein Ausbreitung des Brandes auf die darüber liegenden Balkone und Wohnungen verhindert.
Schnell war klar, dass sich alle Bewohner bereits selbst aus dem Gebäude in Sicherheit gebracht hatten. Der Brand konnte unter Kontrolle gebracht und eine Brandausbreitung verhindert werden.
Parallel dazu wurden die benachbarten Wohnungen kontrolliert. In einer dieser Wohnungen hatte bereits der Wohnungsrauchmelder ausgelöst, weil Rauch durch ein geöffnetes Fenster in die Wohnung gelangt war.
Die Bewohner des Hauses wurden während der notwendigen Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr durch eine Schnelleinsatzgruppe Betreuung, die von der Abschnittsleitung Gesundheit nachgefordert wurde, betreut und mit Getränken versorgt. Nach dem Abschluss der Löscharbeiten konnten die Bewohner des Hauses wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Es gab glücklicherweise keine Verletzte.
Die Wohnung, in der es gebrannt hat, ist vorerst nicht mehr bewohnbar. Der Eigentümer ist bei seiner Familie unter gekommen.
Die Ursache, die zu dem Brand geführt hat, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Feuerwehr Mainz

%d Bloggern gefällt das: