ivermectina caes dose ivermectina dose para cães injetavel ivermectina para que se utiliza lab pharma ivermectina gotas ano ang ivermectin humán ivermectin

Kornsand / Nierstein | 27.06.2020 – 5-Jähriger Junge und seine Mutter ertrinken im Rhein

Am gestrigen Samstagabend (27.06.2020) kam es etwa 200 Meter südlich des Campingplatzes Kornsand zu einem tragischen Badeunfall, bei dem ein 5-jähriger Junge und seine 30-jährige Mutter aus Raunheim im Rhein ertranken.

Gegen 20:30 Uhr wurden die Leitstellen des Rettungsdienstes und der Polizei verständigt, dass ein Junge gerade im Rhein ertrinke. Umgehend wurden Rettungskräfte von DLRG, Wasserschutzpolizei und Feuerwehr auf beiden Rheinseiten alarmiert. An der Einsatzstelle erhielten die Retter zusätzlich noch die Info, dass auch die 30-jährige Mutter im Rhein untergegangen sei.

Nach Informationen der Polizei Südhessen hat sich dort nach Zeugenaussagen folgendes Drama abgespielt. Die Mutter befand sich mit ihren Kindern und einer größeren Gruppe an der Unglücksstelle am Rhein. Als sie ihren 5-jährigen Sohn im Wasser sah, lief sie hinterher um ihn retten zu wollen. Ein Zeuge hat sie darauf, als sie selbst in Not geriet, aus dem Rhein gezogen. Unvermittelt lief sie jedoch wieder ins Wasser. Auch die 13-jährige Schwester des Jungen lief in den Rhein um ihren Bruder zu retten. Sie konnte durch die Rettungskräfte jedoch unversehrt aus dem Rhein gerettet werden. Sowohl der 5-Jährige als auch die Mutter wurden von einem Strudel unter Wasser gezogen.

Nach intensiver Suche konnte die Mutter nach gut einer Stunde von Tauchern leblos geborgen werden. Der weiterhin vermisste Junge wurde nach knapp einer weiteren Stunde, ebenfalls leblos, aus dem Rhein geborgen. Trotz intensiver Reanimationsmaßnahmen verstarben beide an der Unglücksstelle. Die Betreuung der zahlreichen Angehörigen erfolgte durch die Notfallseelsorge in Geinsheim. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Neben zahlreichen Einsatzkräften auf der hessischen Seite, waren auf der rheinland-Pfälzischen Seite die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Rhein-Selz und der Verbandsgemeinde Bodenheim, sowie die Wasserrettung der Berufsfeuerwehr Mainz mit Tauchern als auch die DLRG Nackenheim im Einsatz. Auch der Rettungshubschrauber Christoph 77 war als Unterstützung bei der Suche mit im Einsatz.